Ensemble Mona Spägele Archiv Kontakt

poesia vocale

Das Ensemble poesia vocale wurde im Herbst 2017 von Mona Spägele gegründet und setzt sich aus erfahrenen und geschulten ChorsängerInnen sowie BerufssängerInnen und -instrumentalistInnen aus der Region Bern – Zürich zusammen. Seit Februar 2019 als Verein mit Sitz in Bern organisiert, versteht sich poesia vocale als Projektchor mit hohem musikalischem Anspruch, historisch informiertem Bewusstsein in allen Stilen sowie grosser Selbständigkeit und musikalischer Offenheit der Mitglieder. Dabei widmet sich das Ensemble in kleiner Besetzung schwerpunktmässig Werken der Renaissance, des Frühbarocks und des 20./21. Jahrhunderts in spannungsvollen Programmkonzepten.

poesia vocale

Mit dem Namen poesia vocale verbindet sich die Idee, der im Gesang vielfältig erreichten Verschmelzung von Wort und Musik nachzuspüren. Nach einem Programm mit deutschen Motetten zum Ewigkeitssonntag 2019 setzt sich das Ensemble momentan für das Projekt "made in England" mit Werken englischer Komponisten aus fünf Jahrhunderten auseinander.
Zukünftige Planungen umfassen geistliche und weltliche Kompositionen aus Skandinavien, die im Herbst 2021 zur Aufführung kommen. 2022 wird poesia vocale Heinrich Schütz anlässlich seines 450. Todesjahrs ganz ins Zentrum seiner Arbeit stellen und den bedeutendsten deutschen Komponisten des 17. Jahrhunderts mit mehreren Konzerten ehren.